Präsenzausstellung und digitaler Showroom maximieren Besucher-Möglichkeiten

Yamaha Motor Europe FA Section wird auf der Motek 2021, der Messe für industrielle Automatisierung, die vom 5. bis 8. Oktober in Stuttgart stattfindet, flexible und kostengünstige Roboterlösungen präsentieren.

In Live-Demonstrationen wird die breite Palette von Yamaha-Robotern und -Zubehör vorgestellt, die die Produktivität erhöht, indem sie Geschwindigkeit, Genauigkeit und Wiederholbarkeit von Verpackungs-, Positionierungs- und Montageprozessen steigert.

Zu den Vorführungen gehört auch ein SCARA-Roboter YK400XE mit Yamahas Bildverarbeitungssystem RCXiVY2+, der gemischte Süßigkeiten einzeln aufnimmt, um die Hochgeschwindigkeitserkennung und -handhabung von Objekten unbestimmter Größe und Form zu veranschaulichen. Die YK-XE SCARA-Roboter von Yamaha sind auf hohe Leistung bei gleichzeitig niedrigen Investkosten ausgelegt und ermöglichen eine zukunftsweisende und flexible Automatisierung in wettbewerbsintensiven Fertigungsszenarien.

Eine zweite Präsentation mit dem YK400XE, der die von Yamaha entwickelte Software zur Integration des intelligenten Teileförderers Asycube von Asyril nutzt, beschleunigt die Entnahme und präzise Platzierung von Schüttgutkomponenten. Die fliegende Teile-Ausrichtung mit Hilfe des Bildverarbeitungssystems RCXiVY2+ von Yamaha steigert die Produktivität zusätzlich.

 

Yamaha LCMR200

Das Linear-Fördermodul LCMR200 wird ebenfalls in Aktion zu sehen sein und zeigt den innovativen Transport von Werkstücken mit programmierbarer Richtung, Geschwindigkeit und Beschleunigung. Durch die Kombination von Fähigkeiten, die über die herkömmlicher Band- und Rollenförderer hinausgehen, sowie durch seine modulare Flexibilität kann das LCMR200 den Durchsatz in vollautomatischen, halbautomatischen oder vollständig manuellen Produktionslinien spürbar erhöhen.

Motek-Besucher finden Yamaha am Stand 7515 in Halle 7. Auf Yamahas Homepage https://fa.yamaha-motor-im.de/yamaha-robotics/ erhalten sie kostenlose Tages-Eintrittskarten und können sich bereits vorab über die vorgestellten Lösungen informieren. https://fa.yamaha-motor-im.de/yamaha-robotics/.

 

Über Yamaha Motor Robotics FA Section

Yamaha Motor Factory Automation Section (FA Section), Unterabteilung der Yamaha Motor Robotics Business Unit von Yamaha Motor Corporation, konzentriert sich auf die Lieferung flexibler, hochpräziser Industrieroboter für die Herausforderungen der Präzisionsautomatisierung.

Die Abteilung hat ihre Wurzeln in der Einführung der Robotertechnologie in die Yamaha-Motorradmontage und verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung bei der Lösung von Automatisierungsaufgaben von der Montage großer Produkte bis zum Mikrometerbereich. Die Industrieroboter von Yamaha Motor werden heute von weltweit führenden Unternehmen in so unterschiedlichen Bereichen wie der Halbleiterfertigung und der Montage von Elektronikprodukten, Haushaltsgeräten, Automobilkomponenten und großen Flüssigkristallanzeigen eingesetzt.

Yamaha Motor FA Section bietet eine weite Palette von Lösungen für die Roboter-Montage, darunter Einachsroboter, SCARA-Roboter, kartesische und Knickarmroboter. Innovationen wie das Linearfördermodul LCM200R, ein laufruhiger, platzsparender und vielseitigerer Nachfolger konventioneller Band- und Rollenförderer, bestimmen nach wie vor das Tempo in der Fabrikautomatisierung. Die Kerntechnologien der Robotik sowie Schlüsselkomponenten und komplette Robotersysteme werden im eigenen Haus hergestellt, was eine konstante Qualität und Kontrolle der Lieferzeiten sicherstellt.

Yamaha Motor FA Section mit Sitz in Neuss (Deutschland) bedient Kunden in ganz Europa.

https://fa.yamaha-motor-im.de/

#DiscoverYamahaRobotics